Heinz Jiras


Jiras_Mittelalter

Lebenslauf / künstlerische Laufbahn

geb.24.09.1958

Bricht nach einer Begegnung mit James Brown 1985 Studium der Betriebswirtschaft ab, um Berufsmusiker zu werden; tingelt ca. 10 Jahre mit verschiedensten Bands (Käpt’n Echo, Sad Max, Toyhaus und viele unbekannte mehr…) durch Wiener Klubs wie den Roten Engel, Papas tapas, Zugabe, etc.;

Produziert Anfang 90 mit „sad max“ und „lynne’s house“ seine ersten CDs;

Gründet 1994 mit seiner damaligen Frau Lynne Kieran und Tini Kainrath die bis heute in Insiderkreisen legendäre Band „THE SOUL FAMILY“, wo er als Keyboarder brillierte;

Etwa zur gleichen Zeit entstand das Projekt 4xang mit Wilfried Scheutz, Klaus Kofler und Nino Holm, mit welchem er von 1995 bis 2010 pro Jahr ca. 100 Auftritte absolvierte.

Heinz zeichnet auch als Gründungsmitglied, Akkordeonist und Chorsänger von Wiener Blue(s) verantwortlich.

Darüberhinaus komponierte er für die „rounder girls“, den 4xang, Wiener Blue(s), Filmprojekte und „sich selbst“. Aus dem Keyboarder wurde ein Sänger, der inzwischen auch Ziehharmonika spielt, gerne trommelt und gelegentlich flöten geht. Alle diese Tätigkeiten übt er auch in Tonstudios aus.

Heinz Jiras spielt jetzt Kindertheater bei „WikiMu“ (Wiener Kinder Musical) mit Doris Kofler www.wikimu.at

 

Veröffentlichungen:

sad max cd (ob 8 CD)

lynne´s house cd (echo music cd 71021)

lakota hoksila (DAN 480276 2)

4xang sechs CDs

Wiener Blues fünf CDs

Mitwirkung als Chorsänger auf Wilfried CD „gemma“ (Bellaphon 290.30.016)

als Komponist auf diversen rounder girls CDs und bei der Filmmusik für Sabine Derflingers ( „Vollgas“ „Kleine Schwester“)

zurück zum Ensemble

Kommentare sind geschlossen